Infos

Gesetz über die Registrierung von wirtschaftlichen Eigentümern – Ordnungswidrigkeiten

23.03.2021

Wie wir bereits in der letzten Aktualität angeführt haben, werden in dieser Aktualisierung unter anderem die Ordnungswidrigkeit und sonstigen Sanktionen, die das neue Gesetz über die Registrierung von wirtschaftlichen Eigentümern einführt, dass am 1.6.2021 in Kraft tritt, ausführlicher erörtert.

Zuallererst ist es notwendig Ordnungswidrigkeit angeben, die von der Registrant (dh der Person, die den wirtschaftlichen Eigentümer hat) begangen wurde, wenn sie die Eintragung von Daten in das Register der wirtsch

lies mehr

Neues Gesetz über die Registrierung von wirtschaftlichen Eigentümer Nr. 37/2021 Slg.

08.03.2021

Am 3. 2. 2021 wurde das Gesetz Nr. 37/2021 Slg. in der Sammlung der Gesetze veröffentlicht, Gesetz über die Registrierung von dem wirtschaftlichen Eigentümer, das am 1. 6. 2021 wirksam wird. Dieses Gesetz reagiert auf die Richtlinie 2018/843 des Europäischen Parlaments und des Rates der EU (sog. V. GwG-Richtlinie) vom 30. Mai 2018. 

Das Ziel dieses Gesetz ist, neue Anforderungen in nationales Recht umzusetzen. 

Diese neue Gesetzgebung enthält eine genauere Definition des wirtschaftlichen Eigentümers und s

lies mehr

Unsicherer und unbestimmter Forderung im Sinne des § 1987 Abs. 2 BGB

18.02.2021

Am 9. September 2020 wurde das Urteil der Großen Kammer der Zivil- und Handelskammer des Obersten Gerichtshofs in der Akte Nr. 31 Cdo 684/2020 erlassen. Dieses Urteil reagiert unter anderem auf die frühere Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vom 1. Oktober 2018, Aktenzeichen. 28 Cdo 5711/2017 über die Auslegung der Bestimmung des § 1987 Abs. 2 BGB. Aufgrund der unterschiedlichen Rechtsgutachten der verschiedenen Kammern des Obersten Gerichtshofs stellte sich die Frage, ob die Forderung nur inhaltlich als

lies mehr

Novelle des Einkommensteuergesetzes

27.01.2021

Ab dem 1. 1. 2021 sind Änderungen des Einkommensteuergesetzes wirksam.

Eine der wichtigsten Änderungen in diesem sogenannten Steuerpaket ist die Einführung einer Pauschalsteuer. Selbstständige können die Pauschalsteuerregelung beantragen, unter den in diesem Gesetz festgelegten Bedingungen, sie zahlen einen konstanten Pauschalbetrag von 5.469 CZK/Monat (gültig für Jahr 2021) für Einkommen bis zu 1 Mio. CZK. Dieser Betrag setzt sich aus Einkommensteuer in Höhe von 100 CZK / Monat, Sozialversicherung in Höhe

lies mehr

Neues Abfallgesetz

13.01.2021

Am 1. Januar 2021 trat das neue Abfallgesetz Nr. 541/2020 Slg. in Kraft, das das alte Abfallgesetz ersetzt.

Es gab mehrere Gründe für die Annahme dieser Gesetzgebung. Da die alten Rechtsregulung mehrmals geändert wurden, um den EU-Vorschriften zu entsprechen, ist sie insbesondere im Bereich der Produktrücknahme unübersichtlich geworden. Darüber hinaus entsprach die alte Gesetzgebung nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen für die Regulierung von Verstoß.

Jetzt ist die Abfallagenda in mehrere Einzelgeset

lies mehr

Die Novelle der Abgabenordnung - Änderung der Steuerkontrolle und Höhe der Verzugszinsen

29.12.2020

Am 1. Januar 2021 wird die Novelle der Abgabenordnung. In Kraft treten. Diese Novelle bringt die Änderung der Steuerkontrolle.

Diese Änderung soll den gesamten Steuerprüfungsprozess vereinfachen. Es wird nun möglich sein, die Prüfung durch Übermittlung einer Mitteilung über den Beginn der Steuerprüfung zu beginnen, und es wird möglich sein, sie nur auf dem Schriftweg durchzuführen. Bisher war es notwendig, diese Inspektion in Anwesenheit eines Steuerpflichtigen einzuleiten, z. B. in den Betrieb des Unterne

lies mehr

Die Novelle der Vertretung in den gewählten Organen der juristischen Personen

21.12.2020

Mit Beginn des neuen Jahres kommt eine Novelle des Gesetzes über Handelsunternehmen (90/2012 Slg.).

Diese Novelle enthält viele Änderungen. Eine der wesentlichen Änderungen ist zweifellos die Änderung der Vertretung in den gewählten Organen einer juristischen Person. Die derzeitige gesetzliche Regelung ermöglichte es, die Funktion einer juristischen Person in der Kontrolle oder der gesetzlichen Körperschaft von einer anderen juristischen Person wahrzunehmen. Somit gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wählt

lies mehr

Die neuen Grenzen des durch Straftaten verursachten Schadens

26.11.2020

Mit der Novelle des Strafgesetzbuchs wurden vom 1. Oktober 2020 die Grenzen des durch Straftaten verursachten Schadens neu geändert. Somit werden Eigentumsdelikte im Falle eines Schadens von 10.000 CZK und mehr als Straftaten betrachtet anstelle der bestehenden 5.000 CZK. Unterhalb dieser Grenze handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die im Rahmen des Ordnungswidrigkeitsverfahrens beigelegt wird. Andere Beträge wurden ebenfalls verdoppelt, wonach die Schwere der Eigentumsverbrechen bestimmt wird, d. H.

lies mehr

BREXIT – Startklar für das Ende des Übergangszeitraums

10.11.2020

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland (im Folgenden „Vereinigtes Königreich“) ist am 1. Februar 2020 aus der Europäischen Union (im Folgenden „EU“) und der Europäischen Atomgemeinschaft (im Folgenden „Euratom“) – zusammen im Folgenden als „Union“ bezeichnet – ausgetreten. An diesem Tag trat das von der Union und dem Vereinigten Königreich geschlossene Austrittsabkommen in Kraft, das den geordneten Austritt des Vereinigten Königreichs gewährleistet und bei wichtigen Aspekten wie Bürgerrecht

lies mehr

Aufhebung der Grunderwerbsteuer

30.10.2020

Die Grunderwerbsteuer hat 4% des gesamten Kaufpreises betragen. Es bedeutet, dass in Praxis der Käufer zum Zahlen der Grunderwerbsteuer nicht mehr verpflichtet wird. In der Gesetzessammlung veröffentlicht am 25. September 2020, die Aufhebung der Steuer wird retroaktiv geltend gemacht – die Steuerpflicht betrifft nicht die Eintragungen des Eigentums, die im Kataster seit Dezember 2019 und später durchgeführt wurden. 

Es wird auch sogenannter Zeittest zur Befreiung des Einkommens aus dem Immobilienverkauf ge

lies mehr